Montag, 6. Juli 2009

SOWAS bekomme ich die letzten Tage ständig...

Aus der c’t
Andere Formen der Computerspielsucht sind nach Müllers Angaben die Online-Kaufsucht oder die Online-Sexsucht. Neuerdings gebe es jedoch auch einen Trend zur Recherchesucht. Die Betroffenen geben einen Begriff in eine Suchmaske ein und verlieren sich dann im Internet. "Sie wollen Informationen zum Buchdruck im 19. Jahrhundert und landen beim Paarungsverhalten neukaledonischer Delfine", sagt Müller. Dabei vergessen sie, wie auch die Rollenspiel-Süchtigen, die Zeit. Auch soziale Netzwerke wie Facebook, Wer-kennt-wen oder StudiVZ könnten süchtig machen. Hier allerdings überwiege der Anteil der Frauen, so Müller. (Katia Rathsfeld, dpa) / (jk/c't)

und das:

Anderen geht es auch nicht besser:
Von früheren britischen Geheimdienstchefs gab es aus Sicherheitsgründen meist nicht einmal Foto, doch über den künftigen MI6-Chef John Sawers konnten Millionen Nutzer der Internet-Plattforn Facebook persönlichste Details erfahren. So waren Informationen über seine Familie und die Lage ihrer Wohnung im Internet nachzulesen, wie die britische Zeitung Mail on Sunday berichtete. Erst als das Blatt deswegen das Außenministerium kontaktiert habe, seien die Angaben aus Sicherheitsgründen gelöscht worden. Sawers ist derzeit der britische Botschafter bei den Vereinten Nationen in New York und soll im November die Spitze des Auslandsgeheimdienstes MI6 übernehmen. Die Informationen hatte Sawers Frau ins Netz gestellt.

und wer schickt mir wohl sowas !? Der Mr.Smith natürlich....also ehrlich.. ICH seh da keinerlei gemeinsamkeiten !!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen