Montag, 28. Juni 2010

Der Berg ruuuuft :)


Oder bzw. er HAT gerufen. Und zwar am Wochenende zum 20h Marathon! Und es war toll!! Ich habe auch ne tolle Startnummer bekommen :)

Start war Samstag abend um 19:30. Die Kinder waren bei Oma und Opa und Mr.Smith (mit Team) und ich (Einzelstarter) waren bereit für den Thommalet ;)
Das Wetter war toll und ich bis zum Start eigentlich gar nicht nervös, obwohls meine erste Radveranstaltung war. Aber DANN. Der Startschuss und ich hab das Feld erstmal fahren lassen, wollte mich lieber ganz hinten einreihen. Und DANN war ich irgendwie aufgeregt :) das hat sich die ganze erste runde auch nicht gelegt. Das hat das fahren zwar ein bißchen schwerer gemacht, weil ich mich schrecklich kurzatmig gefühlt habe ;) trotzdem wars meine schnellste Runde! Und das noch obwohl ich "oben" noch anhielt um meine Kinder zu drücken ! Die standen natürlich am Rand und haben "Mama!Mama!" gerufen. Ich hab eigentlich in jeder Runde einen kurzen stop gemacht, denn wir wohnen ja am "höchsten Punkt" der Strecke, und ich bin sowieso immer am Haus vorbeigefahren. das war schon praktisch *gg*

Ich bin dann erst 2 Runden am stück gefahren und die 2.Runde lief wesentlich besser! Die Aufregung war weg und es hat sich abends schön fahren lassen! Die 3. und 4. Runde bin ich zusammen mit Mr.Smith gefahren, allerdings hab ich die 4. nicht beendet, sondern bin zuhause ins Bett gegangen (es war auch schon 02:30) und hab dann bis 5 geschlafen. Dann klingelte mein Handy: "HerrSohn ist krank" Er hatte die ganze Nacht hohes Fieber und war jammerig, allerdings bei Oma auch in den besten Händen! Ich bin dann also wieder runter nach Fell und hab somit morgens um 6 meine 4. Runde beendet. (HerrSohn hat also "Magendarm" und ne Mandelentzündung wie der Arztbesuch heute morgen ergeben hat)

Sonntags bin ich dann nochmal 3 Runden gefahren und hab den Marathon mit 7 Runden beendet! Das war mein Ziel und ich habs geschafft! Ich bin sehr stolz auf mich und es hat unheimlich Spaß gemacht! Die "Fans" an der Strecke waren in beiden Orten weltklasse und haben das ganze erst zu einen einmaligen Erlebnis gemacht! Ohne die Anfeuerungen und kleine Highlights wie die leichte Wasserschlauchdusche gestern in der Hitze, wärs nur halb so schön gewesen!!

Nächstes Jahr sind wir ganz sicher wieder dabei !!!

In der Einzelwertung: Einzelstarter Frauen hab ich Platz 5!

In der Gesamtwertung hab ich *trommelwirbel* Platz 100 ;)


...kleine Streckenbeschreibung:
Vom Start/Zielbereich aus führt die Strecke über abwechslungsreiche Passagen und knackige Rampen durch Fell, wo am Ortsausgang der Thommer Berg auf alle Freunde anspruchsvoller Anstiege wartet. Die ersten 1,5 km haben eine durchschnittliche Steigung von neun Prozent. Danach flacht die serpentinenreiche Strecke langsam ab. Auch dieses Jahr werden wieder ca. 5000 Knicklichter den Thommer Berg beleuchten und in der Nacht für eine einzigartige Atmosphäre sorgen. Vier Kilometer und 250 Höhenmeter später wartet Thomm mit anspruchsvollen Kurvenpassagen auf der hügeligen Strecke. Das motivierende Publikum sorgt für den nötigen Ansporn, hier "richtig stehen zu lassen". Von Thomm aus geht es zurück nach Fell über gut ausgebaute Wirtschaftswege. Kurze Zeit zum Verschnaufen besteht auf dem leicht fallenden Stück parallel zur Bundesstraße. Ein Höhepunkt ist die "rauschende Abfahrt" durch den Rhodenwald. Nachts werden kritische Bereiche hier ausreichend ausgeleuchtet sein. Wieder in Fell führt die Strecke über kurvenreiche Passagen, kurze knackige Anstiege und einer langen Abfahrt zurück zum Start/Ziel-Bereich. Zahlreiche Fans an der Strecke sorgen Tag und Nacht für Motivation!

Kommentare:

  1. Hut ab! Tolle Leistung, gerade weil du dich doch recht späte entschlossen hast.

    Gute Besserung an deinen Großen!

    LG
    Kadde.

    AntwortenLöschen
  2. Der Wahnsinn! Was für eine Leistung! Du kannst echt stolz auf dich sein :)

    Liebe und bewundernde Grüße
    Melly

    AntwortenLöschen