Donnerstag, 22. Dezember 2011

Paris...10.12.2011

Am 10.12.2011 haben wir eine Städtetour nach Paris gemacht. (Ein vorgezogenes geburtstagsgeschenk für Mr.Smith) Los gings mitten in der Nacht mit dem Bus (über die Fahrt decken wir den Mantel des schweigens ;) ), morgens kamen wir in Paris an und haben noch einen kleinen Teil der geplanten Stadtrundfahrt mitgemacht. Um 12 sind wir dann aber auf eigene Faust losgezogen...
Gestartet haben wir mit einem Rundumblick über Paris (bei strahlendem Sonnenschein) von Tour Montparnasse aus. Ein 207m hohes Bürogebäude.. Von außen keine Schönheit, aber der Blick ist grandios! Vorallem weil man schnell oben war (in exakt 38 sekunden nämlich) und man nicht lange warten musste (unter 20 minuten).

Anschließend haben wir Paris (also den kleinen kern) zu Fuß durchwandert. Wir sind nur ein einziges mal mit der Metro gefahren (und auch das hätten wir uns eigentlich sparen können, es war ein ministück - die von uns verursachte schlange hinter uns am kartenschalter war fast länger als die Strecke die wir gefahren sind*gg*)
Der Eiffelturm ist ja quasi ein MUSS! Auch wenn mich keine zehn Pferde dazu bringen würden mich an so einer langen Schlange anzustellen, man MUSS ihn einfach gesehen haben. Ich war schonmal vor einigen (vielen) jahren in Paris, bin aber nie so rumgelaufen.. das war wirklich schön und man sieht viele schöne Ecken einer Stadt..
An der Seite sieht man diese kleinen Weihnachtshäuschen, davon gabs noch so einige riiieesige ähnliche Märkte.. ich fands furchtbar.. sowas unweihnachtliches.. Ein frittierfressstand am anderen..


Sowas sieht man ja dort überall! Die Autos sehen auch dementsprechend aus.. Überhaupt: ich war heilfroh das wir nicht mit dem Auto nach paris gefahren sind, also in die Stadt rein. Das ist mitsicherheit genauso schrecklich zu fahren wie damals in Barcelona! Das muss ich nicht wiederhaben *gg* Ich frag mich immer, wie kriegen die ihr Auto da wieder raus!?!?
Triumphbogen: stellt man sich größer vor als er in wirklichkeit ist, aber auch ihn muss man mal gesehen haben.
Aaaahhh Champs-Elysées.. sind wir natürlich runtergelaufen! Mr.Smith hat mich geradezu genötigt (jaWOHL!) in einen der Läden zu gehen und mir was zu kaufen :) Ich habe nun also ein Lederjacke von der ich sagen kann "Die ist aus Paris, vom Champs-Elyséeeeeees"... oookay, sie ist NICHT von Cartier und auch nicht von H&M *gg* Da gabs auch Läden dazwischen ;)
Notre-Dame: wir zögerten erst reinzugehen, es ging dann aber super schnell, also sind wir einmal durchgelaufen... In so imposanten Gebäuden muss ich immer eine Hand auf die untersten Steine legen und automatisch daran denken WIE ALT dieser Stein ist, wer ihn wohl da hin geschleppt hat und das derjenige Jahrhunderte vor Fertigstellung schon gestorben ist. Wir haben ein 2€ teelicht für unsere Familie angezündet und sind weiter...
Hinter Notre-Dame haben wir zufällig diese brücke gefunden.. und n a t ü r l i c h hatten wir KEIN Schloss dabei :(
 Paris am abend ist erstaunlich ruhig, die Franzosen sitzen aber auch im Dezember noch gnadenlos draußen (auch manchmal ohne Heizstrahler!) und oft ist sogar noch zum essen eingedeckt draußen! Es war jetzt nicht bitterkalt (ich glaube es waren noch 10 grad abends um 8) aber mir ist das definitiv zu kalt zum draußen sitzen... à propos sitzen: man beachte bitte die unterschiedlichen kaffepreise in Pariser Cafes: guckst du zur straße bezahlst du wesentlich mehr für deinen Kaffee, als wenn du von der Straße abgewandt sitzt (es gab Cafes, da waren alle! Stühle zur Straße hin ausgerichtet und die Leute saßen aufgereiht wie im Kino *gg*) im Cafe drin machts natürlich einen Unterschied ob man an der Theke sitzt (1,20€) oder am Tisch (ab 2,50€ aufwärts) So viel Kaffee (der hier nach unserem Kaffeverständnis ein Espresso wäre) hab ich an einem Tag schon lange nicht mehr getrunken... Essen war allerdings weniger einfach.. unsere Französischkenntnisse sind noch ziemlich rudimentär und vieles stand nichtmal im Wörterbuch. Das hat uns ziemlich überfordert *gg*
 Paris bei Nacht ist einfach WUNDERSCHÖN!!!!!

Es war ein anstrengender und gleichzeitig wunderschöner StädteTrip! Wir werden auf alle Fälle nochmal nach Paris fahren (dann mit dem Auto und Übernachtung) um einfach noch mehr sehen zu können. Für einen ersten Eindruck war es aber wirklich toll!


1 Kommentar: