Montag, 26. September 2011

außer gefecht...

gesetzt bin ich... unfreiwillig und überraschend.. seit Donnerstag liege ich im Krankenhaus. Dickdarmentzündung..
Zuletzt was gegessen habe ich letzten Mittwoch. Und vor der darmspiegelung am Donnerstag wirds auch nix geben außer. Wasser, Tee und klare brühe.. unfreiwillige fastenkur quasi ;-)
Ich hoffe ich darf dann endlich wieder heim! Ich fühle mich erstaunlich fit, auch ohne essen, aber es muss erst noch geklärt werden was die entzündung ausgelöst hat. Und ob die darmverengung durch einen abszess kommt.
Jo..Vorerst also nix kreatives von mir ;)

Sonntag, 18. September 2011

Sonntagsarbeit...

...und es lief richtig gut! Fünf kleine Täschchen sind schon fertig für den Kindergartenherbstmarkt... Zehn folgen noch *schluck* ;)
Ich hasse es ja eigentlich sooft hintereinander das gleiche zu nähen, aber das verzieren machte Spaß und die Beutelchen waren auch wirklich flott genäht..

Und wenn ich das erledigt habe, dann nähe ich ein paar Pauls für meinen Shop!!!

kleiner Backtipp !?!??!

... der fiel mir vor kurzem wieder ein als ich die neue Donutsform ausprobiert habe und den widerspenstigen Teig nicht in die Form bekommen habe... Und während ich versuchte mit einer hand den Teig in die Spritztülle zu befördern, fiel mir wieder der Tipp ein den meine Tante mir mal gezeigt hatte!
Die macht ganz tolle verzierte Kuchen und deshalb auch sehr viel mit Creme aus der Spritztülle. Ihr kennt den Trick vielleicht schon, aber ich war echt froh das er mir wieder eingefallen ist :)
Packt also die leere Spritztülle in einen schmalen, hohen Rührbecher, oben rüber stülpen und dann kann man die Tülle super füllen!!! Mit beiden Händen :)
Man wärmt sich nicht schon die Tülle zu sehr an (wenn man mit gekühlter Creme arbeitet) und man bekommt alles auf einen Schlag eingefüllt!

...und dann klappt das auch mit bockigem Donutsteig!!! (btw: natürlich sind Donuts aus der Form nicht zu vergleichen mit Donuts aus der Friteuse... aber ich mag frittieren nicht, also muss meine Familie die hier essen) 
...was sie auch mit vorliebe getan hat !! ;)


Ach und bei der Gelegenheit meine DIY Etagere: Bei den Donuts ist es nur ein Kuchenständer, aber ich habe die Glasplatte die oben auf dem weißgesprühten Kerzenständer ist, auch noch in größer, und die kommt dann bei Bedarf drunter! Sieht klasse aus!

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag! Meinen werde ich mit nähen verbringen.. Akkord nähen für den Kindergartenherbstmarkt...

Dienstag, 13. September 2011

...ich grüble...

heute war ich zu einer Beerdigung... kein direkter Angehöriger von mir...

Ich bin der Kirche gegenüber schon immer kritisch und zweifelnd gegenüber eingestellt. Das war ich auch schon immer. früher war das sicher mehr nur aus Protestgründen, und weil man ja als Jugendlicher gegen irgendwas sein muss.. Heute bin ich noch immer auf der Suche. ich würde gerne glauben! Wirklich! Ich habe auch so meine eigenen Vorstellungen, mehr so kombiniert mit was der "Sinn" hinter all dem hier ist.
Aber wenn ich da so in der Kirche sitze...dann fühle ich nichts. Keine Geborgenheit oder Verbundenheit. Ich finde es schön wenn es still ist, aber das bleibt es ja nicht. Stattdessen soll man aufstehen und sich wieder setzen, sich hinknien und irgendwelche Texte singen. Lustig finde ich auch lateinische gesänge. Keiner von denen die da stehen weiß doch WAS er da gerade singt!? Und dann dieses geleierte Reden, dieser Singsang. Mich berührt das nicht. Mich nervt das nur. Alles was ich in der Kirche tue, ist aufstehen und mich setzen. Ich singe nicht, ich bete kein Vaterunser, ich mache kein Kreuzzeichen, ich möchte keine Hostie. Okay, warum gehe ich dann überhaupt!? Tja, gute Frage... Zu Beerdigungen gehe ich wegen der Angehörigen. Um ihnen zu zeigen das ich ihren Verlust auch traurig finde und ihnen mitfühle.
Das ist ja auch sowas... während ich da so saß, fragte ich mich ob ich mir das für mich vorstellen kann. Wenn ich mal beerdigt werde.. Ich kann mir meine Familie nicht vorstellen das sie da in der Kirche stehen und diese Rituale durchziehen. Was sollte sie daran trösten!? Das alles hätte so gar nichts mit mir zu tun? Schöner würde ich es finden wenn jeder was über mich sagen würde, ob er mit mir befreundet war, oder was er an mir mochte. Ich denke das würde die Menge an Menschen die dann anwesend wären erheblich reduzieren. Aber geht es doch letztlich nicht auch nur darum? ..zumindest an einer Beerdigung. Zu anderen Messegelegenheiten gehe ich nicht. An Heiligabend mag ich die Kindermesse ganz gerne. Das ist recht locker. Das ist ja auch immer ein beliebtes Argument: Wenn du das alles doof findest und nicht glaubst, warum gehst du dann hin.
Einfach weil ich immer wieder hoffe dort etwas zu finden... aber ich finde es nicht... Stattdessen finde ich engstirnigkeit und starre Regeln. Alles muss so gemacht werden wie immer/wie früher/wie die Kirche es will. Und wenn man sich was anderes wünscht dann ist man da falsch.
Das finde ich so schade...
Mein Dilemma: wir haben unsere Kinder Katholisch taufen lassen, und jetzt nächstes Jahr Kommunion. Nur, es fühlt sich für mich so falsch an. Was soll ich meinem Sohn sagen? Ich kann ihm nicht vorleben wie toll ich die Kirche finde. Er soll seine eigenen Erfahrungen machen. Aber wie? Ihn dann alles "von innen" betrachten lassen? Also mit Religionsunterricht und Kommunion und das allem? Oder "von außen" ?
Mr.Smith ist evangelisch.. aber auch mehr auf dem Papier...
hach das ist ein gednakenwirrwar den ich jetzt aufschreiben musste.. ich bin so ratlos. und es hat mich eben einfach traurig gemacht. ich habe mich gefragt warum so viele das doch alles "mitmachen" (auch eben in der Messe) und ich stehe da und hinterfrage und zweifle. Liege ich also "falsch" ? ich? oder "die anderen" oder vielleicht niemand? Ich glaube eher letzteres, aber wieso gibts dann nicht für mich die passende "kirche" ?

Wie ist das bei euch????

Montag, 12. September 2011

12von12 im September 2011

... Montag *6:15 Uhr* *gähn* Frühstück für Mr.Smith und die Kinder!
* 7:15* anziehen was einem so in die Finger fällt...
 *7.30* verschwommen ist natürlich absicht... unterstreicht künstlerisch die Eile ;) *räusper*
 *14:00* nach arbeit und diversen Baumarktsbesuchen:
 *14:10* wenigstens eine wartet ;)
 *14:45* mangels Kühlschrankinhalt: 1 Ei, Sahne, Parmesan, Nudeln, Schinken = Carbonara!

*17:15* Ich will ich will ich will !!!! Maaaaan...ich notiere die Titel fürs NewPopFestival gewinnspiel..
*17:45* -ohne worte-
 *18:00* Xbox spielzeit MUSS limitiert werden! Mit HerrSohn auf maßvolle Zeit geeinigt und frei einsetzbare Gutscheine erstellt. Das schöne daran: die freuen sich sogar darüber und finden das TOLL!! (TochterKind bekam dann also auch welche)
 *18:45* träumen darf man ja schonmal ;)
 *19:00* Definitiv! In meinem nächsten Leben werde ich Katze ! MEINE Katze!
 *19:42* DAS wartet leider schon auf mich :(

Freitag, 9. September 2011

Mr.X sucht einen Namen...

...gestern bekam ich einen Grund das Näh-/Bürozimmer aufzuräumen.. Obwohl ich ja (gsd!) keine Kindergartenkinder mehr habe, werde ich den Herbstmarkt beim basteln/nähen unterstützen. Ich hab schon länger nicht mehr genäht, die Nähecke war auch so chaotisch, das hat mich auch noch zusätzlich abgehalten... Beim aufräumen fiel mir dann ein uraltes UFO in die Hände ;) und ich habs spontan fertig gestellt.
Tochterkind hat ihn natürlich gleich in Beschlag genommen (obwohl er noch Hose und Socken braucht) aber ich habe vor noch ein paar davon für den Shop zu nähen... (Falls jemand einen möchte?! gerne vor anmelden :) )

Ich suche für ihn einen Namen.. Mr.X ist nicht wirklich prickelnd... hm... hat jemand eine Idee????

Freitag, 2. September 2011

Spaß für wenig Geld....

...für 2€ wird man also zu HarryPotter (obwohl man eigentlich aber Ron-Fan ist) und die missi wird für 1€ zum mini-nerd ;)
Tochterkind steht drauf meine Brille anzuziehen.. davon halte ich aber gar nix, weil ich Glasbausteine als Brillengläser habe. Im Baumarkt kam ich am Brillenstand vorbei und da musste ich einfach 2 mitnehmen *gg*

Donnerstag, 1. September 2011

die lesende Minderheit: Buchthema September/Oktober 2011


ooookay :) 
da mein aktuelles Buch ("Der Duft der Kafeeblüte") mich (mal wieder :( ) langweilt und ich nicht wirklich weiterkomme, stürze ich mich gerne auf das Buchtthema und nehme es als persönlichen Rechtfertigungsgrund ein neues Buch anzufangen :)
das muss nämlich sein... ich lege (selbst schlechte) Bücher ungern beiseite und es widerstrebt mir es nicht zuende zu lesen... ich hab da regelrecht ein schlechtes Gewissen.. 
In meinem aktuellen Buch war mir die Protagonistin aber irgendwie gleich von anfang an unsymphatisch, deshalb komm ich auch nicht vorran...

AUßERDEM liegt schon ein passendes Buch auf dem Nachtisch :) War ein Flohmarktkauf von vor ein paar Wochen und ich bin gespannt!!

"Die Eleganz des Igels"

Gartenschätze...


„Willst du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke dich. Willst du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst du für acht Tage glücklich sein, so schlachte ein Schwein und gib ein Festessen. Willst du aber ein Leben lang glücklich sein, so schaffe dir einen Garten.“
Aus China  

...und in eben diesem habe ich gestern fleißig Unkraut gerupft, Tomaten geerntet, Äpfel eingesammelt, die Kartoffeln hochgebunden und mich über das schöne Wetter gefreut !!

 Dabei habe ich eine wirklich kuriose Tomate gepflückt !
Frau H. aus T. erkennen Sie den Weihnachtsstern!??!!??! Wann hast du mir den geschenkt??? Ich kann mich kaum erinnern an die Tupperparty.. du???