Samstag, 29. Oktober 2011

Herbsthimmel...


Langsam leuchten erste Strahlen
freundlich hell den Tag heran
Goldend bunt scheinen viele Blätter
Sonnenstrahl im Herbsteswarm

Herrlich strahlen Sonnenstunden
wunderschön ist doch der Herbst
Bäume stehn im schönen bunten
Laub, der Jahreszeit gefärbt

Autor:  Gerhard Ledwina

Freitag, 28. Oktober 2011

Eigentlich wollte ich ja...

dieses Buch lesen :
(Bildquelle:Amazon)

aaaaaber: es war SO langweilig!!! Ehrlich! Wenn ein Buch schon vor Fremdwörtern wimmelt (und ich keine Lust habe sie nachzuschlagen) dann macht das lesen keinen Spaß. Mir zumindest... Ich habe es quergelesen und das ende (so neugierig war ich dann doch *gg*) aber ich hatte nicht das Gefühl das mir was entgeht wenn ich es nicht lese.
Ich habe es an die kleine Dorfbücherei verschenkt.. vielleicht hat ein anderer ja eher was davon ;)

Stattdessen habe ich mir dieses Buch gekauft:
(Bildquelle:Amazon)

Was soll ich sagen... ich bin NICHT zur besten Liebhaberin der Welt geworden ;) Aber: ich habe schon lange nicht mehr SO gelacht beim lesen! Wirklich nicht! Meine Familie war immer ein bißchen irritiert wenn ich so plötzlich losgekichert habe ;) Und am Ende habe ich heute morgen Tränen gelacht (das hat dann aber niemand mitbekommen ;) )

Ist natürlich so als würde man hier Äpfel mit Birnen vergleichen *gg* und alles auch nur meine subjektive Meinung, aber mir hat Buch Nr. 2 wirklich total gut gefallen und ich hab mich wirklich amüsiert beim lesen!

Freitag, 21. Oktober 2011

spielerei...


mein Wort zum Sonntag...

ist ein Spruch aus dem Lebensfreudekalender:
Behandle unfreundliche Menschen so,
als wären sie freundlich,
dann hilfst du ihnen, ihre Freundlichkeit
in sich zu entdecken.
Wenn deine Mitmenschen unfreundlich und abweisend zu dir sind, dann tun sie dies gewöhnlich nicht, weil sie Spaß daran haben. Sie fühlen sich hilflos, bedroht oder sind verbittert. Sie haben im Augenblick keinen Zugang zu ihrer anderen, der positiven Seite, die sicherlich in ihnen vorhanden ist. Du kannst ihnen helfen, diese Seite zu wecken, indem du dich nicht auf ihre Ebene von Wut und Bitternis begibst. Übergehe ihr negatives Verhalten und behandle sie offen und freundlich. Sei geduldig und verständnisvoll und rufe dir in Erinnerung, dass sie in Wirklichkeit nicht dich treffen wollen.

Das ist ja nicht immer einfach, Menschen die unfreundlich sind, mit Freundlichkeit zu begegnen, aber ich denke es lohnt sich das zu versuchen. Immer gelingt mir das auch nicht, aber ich habe die Erfahrung gemacht das es die "unfreundlichen" schon richtig ausbremst wenn man gar nicht auf ihre unfreundlichkeit eingeht, sondern lächelt und freundlich ist. Damit ist auch nicht gemeint sich alles gefallen zu lassen und sich nicht gegen unfairness etc. zu wehren, aber man kann das eben auch tun in dem man mit anderen "Waffen" darauf reagiert. 

...
Ich war gestern das erste mal seit ewigen Zeiten im Fitnessstudio..puh.. gut das man beim tippen die Arme auf dem Tisch liegen lassen kann *gg*

Sonntag, 16. Oktober 2011

12von12 Oktober 2011..


 gabs  ja bei mir nicht :) denn wir waren nicht zuhause und so hab ichs schlicht: vergessen ;) 
Wir waren 3 tage in Gerolstein und haben im Hotel gefaulenzt...nicht selbst gekocht...den Zoo in Neuwied besucht...den Wolfs- und Adlerpark in Gerolstein...das Gerolsteiner Sprudelwerk besichtigt...verschiedene Wässerchen verköstigt...Hohe Türme bestiegen *keusch*... im Cascadebad im Whirlpool abgehangen...einen abend lang sauniert...einfach ein bißchen Miniurlaub gemacht :) 
das war schön und erholsam! Die Kinder stehen total auf Hotelbesuche und alles was dazu gehört!! In gerolstein liegt zwar echt der Hund begraben *gg* aber das war nicht schlimm.. das Hotel war schön und so mussten wir uns keine Abendessenalternative suchen (zum Glück) und wir hatten absolutes Glück mit dem Wetter! Geregnet hat es nur am Schwimmbadtag, aber da hats ja nicht gestört ;)
 ..und dann gings gleich weiter mit dem Eulennähstress... die Krankenhauswoche und die drei Tage Kurzurlaub haben mich ja ein bißchen in Zeitnot gebracht, und so musste ich die ganzen Eulen an 2 Tagen fertig kriegen.. Heute tun mir ziemlich meine Fingerkuppen weh.. aber ich hab endlich mal die neuen Sofakissen genäht!!!!
...ich bin eigentlich immer froh wenn das "verpflichtungsnähen" ein ende hat ;) deswegen dieses Jahr auch kein Weihnachtsmarktstand... und ich freu mich drauf! ;)

12von12 im November sind schon im Kalender vorgemerkt! ...puh November schon!!!!

Freitag, 7. Oktober 2011

DIY: kleine Eule




Im großen WWW habe ich diese kleine Anleitung mal gefunden, sie war auf englisch und ich finde sie nicht mehr wieder... da ich aber gerade sowieso Eulen nähe für den Kindergartenherbstmarkt, hab ich ein kleines DIY gemacht :)

 Stoff zuschneiden... es ist jede Größe möglich, nur die Winkelmaße sollte man einigermaßen zueinander abstimmen..
 rechts auf rechts zusammennähen...
 wenden und den "kopf" mit Nadeln abstecken...

 an der Öffnung knapp einschlagen und Faden durchziehen...
 den körper großzügig füllen! Da geht jede menge rein!!
 Faden zusammenziehen und die Öffnung schließen..
 Filzkreis ausschneiden und am Boden aufnähen..

 Eule zurechtknautschen :) und den Schnabel mit 2 Stichen befestigen...
 2 Filzkreise als Augen ausschneiden und evtl einen Knopf als Auge aufnähen... (oder einen andersfarbigen Filzkreis.. je nach Laune :) )

 fertig!


..geht mit allen Stofffarben und Mustern :) Viel Spaß beim nähen!!!



Sonntag, 2. Oktober 2011

Danke!

...erstmal für Eure Genesungswünsche! Am Freitag wurde ich dann ENDLICH entlassen! Wenn man mal drin ist im krankenhaus, dann kommt man wohl so schnell nicht wieder raus.. Entlassen wurde ich mit dem Befund: Divertikulitis... Naja.. das will kein Mensch.. 
Viel dagegen tun kann man wohl nicht, außer sich Ballaststoffreich ernähren... Ungesund ernähren tu ich mich eh nicht, daran kanns also nicht gelegen haben. ich befürchte nur ich trinke einfach zu wenig.. DAS werde ich in Zukunft ändern!

... dann auch noch an Frl.Fluchten :) Das Wandertässchen kam gestern (Samstag!! ;) ) bei mir an! Damit hab ich ja gar nicht gerechnet!! Wie schön! Hach und das Bonbonglas ist eine reise in die Kindheit!!! Die hab ich als Kind schon gerne gegessen!! Es steht jetzt im Regal und meine Kinder stehen auch drauf! ..auf den Inhalt ;)

...und weil heute ja auch ERNTE DANK! ist, konnte ich das Tässchen mit den letzten Tomaten füllen! Die Sträucher mussten jetzt raus aus dem Hochbeet und die letzten schönen Früchte passten genau in die Tasse!

Heute abend fülle ich die Tasse noch mit leckerem kakao, dann muss sie noch ein bißchen bei uns bleiben, bis ich sie dann im lauf der nächsten Woche weitersenden werde! Ich habe mir schon einen Bestimmungsort ausgesucht!!!